Die Nase ist zu – minimal invasive Eingriffe

Ursache für eine verstopfte Nase kann auch eine chronisch gereitzte Nasenschleimhaut sein. Mögliche Symptome sind:

  • Behinderung bei der Nasenatmung
  • Schnarchen
  • Abnahme des Geruchs- und Geschmackssinns
  • Verstärkte Neigung zu Kopfschmerz
  • Erhöhte Anfälligkeit für Erkältungs- und Infektionskrankheiten

Die Celon Methode ist ein minimal invasiver Eingriff bei dem die Nasenmuscheln durch gezielte Thermotherapie wieder auf ihre normale Größe reduziert werden. Die für die Filterung und Reinigung der Atemluft wichtige Schleimhaut auf der Oberfläche der Nasenmuscheln bleibt dabei intakt. Der kleine Eingriff wird in unserer Praxis mit lokaler Betäubung durchgeführt. Den Erfolg des etwa 30-minütigen Eingriffs spüren Sie im Regelfall bereits wenige Tage später: Die Nasenatmung ist wieder ganz normal und die Beschwerden sind häufig verschwunden.

Bei Ihrem Besuch in unserer Praxis führen wir eine genaue Diagnose und Anamnese durch. Wir beraten Sie zu den Möglichkeiten und Chancen dieses minimal invasiven Eingriffs und besprechen mit Ihnen die Therapie.

Die Vorteile der Celon Methode:

  • Ambulante Behandlung, in der Regel mit Lokalanästehesie – Ein Krankenhausaufenthalt enfällt
  • Kurze und schonende Therapiedauer
  • Bei Bedarf kann die Celon Therapie auch mehrfach durchgeführt werden
  • Sicheres, bewährtes Verfahren